Wuppermann verstärkt Vertriebsaktivitäten in Frankreich

Leverkusen/Paris, 09. Februar 2011
Die Wuppermann Gruppe, ein Familienunternehmen, das seit fast 140 Jahren erfolgreich in der Stahlverarbeitung aktiv ist, setzt seinen Wachstumskurs in 2011 fort. Neben dem Kauf der KLB Blech in Form GmbH in Herbolzheim hat die Wuppermann Gruppe zum 1. Januar 2011 auch die langjährige Handelsvertretung in Paris, Sonereme SAS (Sonereme), übernommen. Sonereme soll in Zukunft unter dem Namen Wuppermann France SAS firmieren. Die Zusammenarbeit mit Sonereme begann bereits Mitte der 1980er Jahre. Sonereme vertreibt seit 1986 verzinkte, gebeizte und gelochte Rohre der Wuppermann Gruppe, Anfang der 1990er Jahre kamen die Flachstahlprodukte hinzu. In 2010 verkaufte Sonereme über 50.000 Tonnen Stahlprodukte hauptsächlich für die Automobil- und Bauindustrie sowie elektrische Haushaltsgeräte. „Mit dem Kauf von Sonereme wollen wir uns einen direkten Zugang zum französischen Markt verschaffen und unsere lokalen Vertriebsaktivitäten maßgeblich verstärken“, erklärt Dr. C. L. Theodor Wuppermann, Vorstand Finanzen und Sprecher des Vorstandes der Wuppermann AG. Präsident (Président) der Gesellschaft ist seit 1. Januar 2011 in Personalunion der Vertriebschef des Geschäftsbereichs Flachprodukte der Wuppermann Gruppe und Geschäftsführer der Wuppermann Stahl GmbH mit Sitz in Leverkusen, Carl Swoboda. Bernard Tasset, bisheriger Haupteigentümer der Sonereme SAS, wird weiterhin als Geschäftsführer (Directeur Général) der Wuppermann France SAS tätig sein.