Gebeizter Bandstahl

Gebeiztes Spaltband ist der Grundwerkstoff unterschiedlichster Erzeugnisse bei unseren Kunden in der Möbel-, Fahrzeug- und Bauindustrie. Daher kommt es auf eine ausgezeichnete und gleichbleibende Qualität, sowie die Zuverlässigkeit des Produktes an.

Warmgewalzten Bandstahl beizen wir daher in unseren eigenen Beizanlagen nach höchstem technischen Standard.

Das so entzunderte Flachprodukt liefern wir als gebeiztes Spaltband oder gebeiztes Breitband. Auch für die eigene Herstellung von gebeizten Rohren und Profilen, verzinkten Rohren und Profilen und feuerverzinktem Bandstahl wird unser gebeiztes Spaltband eingesetzt. So können wir beste Qualität des Vormaterials in unseren nachgelagerten Veredelungsstufen gewährleisten.

Warum wird Stahl gebeizt?

Bei der Bandherstellung kommt es durch das Walzen und Glühen während des Fertigungsprozesses an der Stahloberfläche zum Aufbau einer komplexen Oxidschicht, dem „Zunder“. Durch Beizen wird diese unerwünschte Deckschicht entfernt und so eine metallisch saubere Oberfläche für die Weiterverarbeitung erzeugt.

Wie läuft das Beizen von Stahl ab?

Es gibt verschiedene Verfahren zum Beizen von Stahl. Bei Wuppermann wird der Bandstahl mit einem Salzsäurekonzentrat behandelt. Das Beizen mit Salzsäure ist effektiver und energiesparender als vergleichsweise das Verfahren mit Schwefelsäure.

Zuerst wird der Zunder im Zunderbrecher mechanisch aufgebrochen und die Bandoberfläche für die nachfolgende Behandlung im Säurebad vorbereitet. Die Salzsäure gelangt dabei durch die Risse und Poren in der Zunderschicht bis an den Stahlgrund. Dabei verliert die Oxidschicht den Halt zum Untergrund und löst sich chemisch auf. Die verbleibenden Säurereste auf der Bandoberfläche werden schließlich in einer Kaskadenspüle ressourcenschonend abgewaschen und das Stahlband abschließend getrocknet. Das Ergebnis ist ein qualitativ hochwertiges Vorprodukt mit hellgrauer, leicht rauer, metallisch sauberer Bandoberfläche.

Was geschieht mit der Säure?

Die gesamte eingesetzte Salzsäure wird wiederaufbereitet und fließt dabei im Kreislauf durch die Beiz- bzw. Regenerationsanlage. Nur geringe Mengenverluste während des Prozesses müssen durch frische Säure ersetzt werden.

Das Abfallprodukt „Eisenchlorid“ ist weiter verwertbar und wird zum Beispiel bei der mechanischen Abwasserreinigung oder beim Textildruck eingesetzt.

Einzelheiten zu Maßen, Stahlgüten und Toleranzen

Stahlsorten
Weiche Stähle zum Kaltumformen EN 10111; EN 10051 DD11;  DD12;  DD13;  DD14
Stähle für die Anwendung im Bauwesen EN 10025-2;  EN 10051 S235;  S275;  S355
Stähle mit hoher Dehngrenze zum Kaltumformen EN 10149-2;  EN 10051 S315MC;  S355MC;  S420MC;  S460MC;  S500MC;  S600MC;  S650MC;  S700MC
Besonderheiten Sonderstahlsorten sowie Stahlsorten mit Sonderlegierungen auf Anfrage

Grenzabmaße und Formtoleranzen
Banddicken 0,95 - 6,00 mm gemäß EN 10051
Bandbreiten 20 - 1.650 mm gemäß EN 10051
Besonderheiten engste Dickentoleranzen bis +/- 0,02 mm

Oberflächenrauigkeit
Dressierte oder egalisierte Oberfläche bis 6,00 mm Banddicke
Ausführung der Oberfläche auf Anfrage (besonders glatt/glatt/matt/rau)

Arrondiertes Band
Banddicken 1,50 - 6,00 mm
Kantenform auf Anfrage

Lieferprogramm

Technische Produktberatung

Ansprechpartner

Unser Wuppermann-Team hilft Ihnen, zielsicher beim Finden von Lösungen.

Richtigen Ansprechpartner finden
Nach oben
Wir nehmen den Datenschutz ernst

Auf unserer Website gibt es nur wenige Arten von Cookies: Technisch notwendige Cookies, die die Funktionalität der Website gewährleisten, Cookies um anonyme Statistiken (Matomo) erfassen zu dürfen und Cookies, mit denen sie entscheiden, ob externe Media Elemente direkt geladen werden dürfen. Sie können Ihre Einwillung jederzeit über den Link im Fußbereich der Seite (Cookie Einstellungen) bearbeiten/anpassen.

Wofür wir welche Cookies einsetzen...

Neben den technisch notwendigen Cookies, nutzen wir Cookies um anonyme Statistiken (Matomo) zu erfassen. Diese verwenden wir ausschließlich intern, um Ihnen den Besuch der Seite so komfortabel wie möglich zu machen. Niemals werden Daten für andere Zwecke verwendet oder gar Dritten zugänglich gemacht. Unsere Website stellt zudem eine Vielzahl an Videos bereit, die bei Drittanbietern (wie bspw. Youtube und Vimeo) gehostet werden. Erlauben sie die Einbindung externer Medieninhalte, werden alle Videos ohne weitere, individuelle Abfrage angezeigt.

Danke, Ihre Cookie Einstellungen wurden gespeichert.